Yvette kühl

Geboren am 20. März 1972 im wunder-

schönen Thüringen, lebe ich nun im zauberhaften Niedersachsen. Von frühen Kindesbeinen an versorgte meine Oma uns mit Fichtenspitzen-Sirup, Holunderblütensaft und Waldmeister-Nachtisch. Mein Opa war Biologie-Lehrer und verbrachte unzählige wunderschöne Stunden mit mir und meiner Schwester in der Natur beim Pflanzen bestimmen und im Wald beim Pilze sammeln und Mooshäuschen bauen. Alljährlich in den Frühjahrsferien unternahmen wir einen Ausflug zur gelbblühenden "Schlüsselblumen-Wiese". 

 

Sind die Wildkräuter, Wildfrüchte und Pilze mir nun sozusagen in die Wiege gelegt worden? Nun, ich möchte eher sagen, zumindest der Grundstock wurde gelegt. In den "Zwanziger-Jahren" habe ich mal ein Löwenzahn-Gelee gemacht, aber die richtige Begeisterung kam erst wieder, als wir auf Sri Lanka lebten. Eine fundierte Ausbildung jedoch war noch nicht möglich, denn Deutschland war 8000 km entfernt und die Kurse der Gundermann-Akademie zu besuchen, wäre etwas teuer und aufwändig geworden.

 

Mitte 2010 waren wir zurück in Deutschland und es brauchte noch einige Zeit, die Kinder zu begleiten. 

 

2013 nun endlich war es soweit, dass ich meine Ausbildung zur Kräuterpädagogin habe beginnen können und mein schon verwischtes Wissen über Wildkräuter und Wildfrüchte wieder auffrischen konnte.

 

Die Pilze waren auch immer mit dabei und 2014 habe ich mein Wissen über Pilze und Trüffel bei Dieter Honstraß vertieft. 

 

Meine weiteren Leidenschaften sind das Kochen, besonders mit meinem Mann, Irland und England - einfach nur traumhaft, die Natur unser Lagotto-Mädchen Mayla.

 

Ansonsten bin ich Ehefrau von Einem, Hundemama von Zweien, Mama von Dreien, Katzenmama von Vieren und Kräuter-Pflegerin von Vielen.