Hunde- und Gartentour

Den Garten des Paradieses betritt man nicht mit den Füßen, sondern mit dem Herzen. (Bernhard von Clairvaux)

Das ist Mayla, unsere gut sozialisierte Lagotto-Romagnolo-Hündin. Geschmacklich hat sie viele Wildkräuter in ihrem täglichen Gourmet-Essen schon verspeist und kann von wilden Brombeeren gar nicht genug bekommen.

 

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was denn alles auf Ihrem täglichen Hundeweg wächst und ob man es nicht für Mensch und Tier verwenden könnte. Ich mache mich mit Ihnen auf ihren Weg und erkunde die Wildkräuter. Sie werden begeistert sein, was zukünftig Ihren Teller und den Ihres lieben vierbeinigen Freundes bereichert. 

 

Gerne unternehme ich auch einen Streifzug mit Ihnen durch Ihren Garten. Haben Sie bisher Labkraut, Löwenzahn, Gartenschaumkraut und Giersch als "Un"kraut herausgezogen und entsorgt? Dann ändert sich das jetzt. Nach unserer persönlichen Gartentour betrachten Sie diese als kulinarische Bereicherung und verlassen demnächst Ihren Garten am Abend fröhlich mit einem sorgfältig gesammelten Kräuterkörbchen.